Dauerstress – Wenn Chronischer Stress Für Beschwerden Sorgt

Dauerstress – Wenn Chronischer Stress Für Beschwerden Sorgt

Von vielen von uns hört man immer häufiger “Ich bin sowas von im Stress” und kein Wunder fast jeder dritte deutsche leidet an Dauerstress. Nur was ist Dauerstress überhaupt und wie genau äußert sich Dauerstress?

Wie genau entsteht Stress?

Im Grunde ist Stress eine Reaktion auf Ereignisse und Herausforderungen in unserer Umwelt. Diese Gefühle können bei einem Betroffenden Angst- oder Druckgefühle erzeugen. Diese Gefühle bereiten den Körper auf “Kampf oder Flucht” vor. Der Körper wird also in eine Art Alarmzustand versetzt. Kurzfristig ist eine solche Stressreaktion durchaus förderlich, aber auf einen längeren Zeitraum kann diese eine Menge Energie rauben und der Alltag wird zur Überforderung.

Die typischen Stresssymptome

Die typischen Stresssymptome sind ein erhöhter Puls, Verspannungen im Nacken und Rückenbereich, Kopf- und Rückenschmerzen, innere Unruhe und Konzentrationsschwierigkeiten.

Stress ist in dem Sinne keine Krankheit, kann aber einen Menschen auf Dauer Krank machen. Dauerstress sorgt bei den Betroffenen für Motivationslöcher und Energielosigkeit bis hin zu Depressionen. In besonders schweren Fällen kann es auch zum Burnout oder zu Schlafstörungen führen.

Was tun gegen chronischen Stress?

Viele machen den Fehler und glauben, dass eine gewisse Auszeit den Stress reduziert, aber in den meisten Fällen stimmt das nicht. Die Symptome können sich sogar verschlechtern. Sie sollten gezielt was gegen ihre Stressbeschwerden unternehmen.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten um gegen den Stress vorzugehen, empfohlen wird beispielsweise autogenes Training oder Yoga. Sportliche Belastung an sich ist gut. Verbringen Sie mehr Zeit mit ihren Freunden anstatt alleine auf der Couch.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *